Mit dem Modul Augsburg-Oberhausen nähern sich unsere Bauarbeiten dem Knoten Augsburg an. Augsburg-Oberhausen ist ein Bahnhofsteil von Augsburg Hbf und nach dem Hauptbahnhof der wichtigste Halt im Personenverkehr im Stadtgebiet. Die Anlagen für den Personenverkehr umfassen einen Hausbahnsteig am Empfangsgebäude und drei Mittelbahnsteige, somit 7 Bahnsteiggleise. Diese werden im Regelfall im Richtungsbetrieb befahren. Gleis 1 dient überwiegend dem Fernverkehr nach Ulm, Gleis 2 dem Fernverkehr aus Ulm,  Gleis 3 dem Verkehr Richtung Donauwörth. Gleis 4 ist ein Überholgleis für Güterzüge und dient außerdem wendenden Zügen (Bayerische Regiobahn aus Schongau). Gleis 5 ist das Richtungsgleis aus Donauwörth kommend, Gleis 6 und 7 sind die Richtungsgleise nach/von Ulm auf der Güter-/Vorortbahn. Auch im Güterverkehr spielt Augsburg-Oberhausen eine wichtige Rolle. Hier befindet sich eine großzügige Ortsgüteranlage, ein Containerbahnhof (der aber in einigen Jahren verlegt werden wird) und der Gleisbauhof. Außerdem gibt es ein Anschlussgleis zum ehemaligen Gaswerk.

Gleisplan Augsburg-Oberhausen. Rechts schließt Augsburg Hbf an, links Au-Hirblinger Str.

Die Gleisanlagen wurden in den 1930er-Jahren im Zuge der großzügigen Umgestaltung und Elektrifizierung in der heutigen Form angelegt. Sie liegen erhöht über dem Straßenniveau in Dammlage. Das Empfangsgebäude im sachlichen Stil stammt ebenso aus dieser Zeit. Direkt am Bahnhof unterquert die Ulmer Straße und im Zuge dieser die Augsburger Straßenbahnlinie 2 die Gleisanlagen.

Aus technischen Gründen sind in unserem Zusi-Modul auch noch die Ausfahrsignale aus dem Augsburger Rbf Nord enthalten, jedoch ist dieser Teil erst sinnvoll befahrbar wenn das nächste Modul Augsburg Hbf vorhanden ist. Wie zu erwarten bietet uns dieses erste wirkliche Großstadtmodul vielfältige Chancen Zusi besser kennenzulernen. Von Donauwörth kommend stehen die Signale teilweise im Halbregelabstand und es gibt dementsprechend Signale mit Kennlicht. Die Oberleitungsanlagen bieten u.a. spannende Quertragwerke im Gleisbogen. Und im Objektbau ist durch die erhöhte Lage der Gleise auf dem Damm durchaus auch ein umfangreicher Fundus stadttypisch etwas aufwändigerer Gebäude auf dem Programm (Gasometer, ehemalige Schuhfabrik Wessels, Kirche St. Thaddäus usw.).

Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung: © OpenTopoMap (CC-BY-SA)

In Augsburg-Oberhausen halten neben den Regionalbahnzügen auch die Regionalexpress-Züge (außer dem Allgäu-Franken-Express). Zudem wenden seit 2009 die LINT-Triebwagen der BRB-Linie aus Schongau in Augsburg-Oberhausen auf Gleis 4. Abschließend noch ein Blick auf das Modul im 3D-Editor (Stand: Januar 2019) und eine kleine Fotogalerie mit Vorbildeindrücken. Derzeit laufen überwiegend Oberleitungsarbeiten und Restarbeiten an Signaltafeln/Buchfahrplaneinträgen.

Das Modul in Zusi

 

Südliche Ausfahrt (Ri Augsburg)

 

Vectron auf der Fahrt aus Donauwörth kommend in den Rangierbahnhof, parallel dahinter anderer KLV-Zug aus Ulm kommend in den Rbf

 

Bahnsteigimpression

 

Blick zur Ortsgüteranlage

 

Kirche St. Thaddäus

 

ICE aus Richtung Ulm

 

Empfangsgebäude mit Hausbahnsteig

 

Wohngebäude Ebnerstraße 47 – noch mit Gleisblick, bald mit Lärmschutzwandblick

Stand 1/2019