Empfangsgebäude Langweid von der Westseite

 

Drittes Modul nach Gersthofen und Gablingen ist Langweid (Lech). Auch Langweid ist inzwischen fertig und ZPA geprüft. Mittelpunkt des Moduls ist die Betriebsstelle Langweid (Lech) Hst. Der Zusatz Hst bedeutet Haltestelle, das ist die betriebliche Einheit aus einer (Ausweich-)Anschlussstelle und einem Haltepunkt. Während heute Langweid nur noch Haltepunkt ist bestanden zusätzlich bis Anfang der 1990er Jahre Ladegleise.

 

Durch das Modul Langweid (Lech) verläuft unsere Strecke kerzengerade, der Bahnhof liegt am westlichen Ortsrand.

Betrieblich beinhaltet das Modul neben Langweid (Lech) Hst noch den Sbk 204 in Fahrtrichtung Augsburg sowie die Blocksignale des Abzw. Stahlwerk (Der Abzweig selbst ist schon im nächsten Modul Herbertshofen).

Langweid (Lech): schematische Darstellung

Statistische Angaben:

  • 3 Hauptsignale
  • 6 Weichen
  • 6 Fahrstraßen
  • Gleislänge gesamt: ca. 5592 m

[ngg_images source=“galleries“ container_ids=“9″ display_type=“photocrati-nextgen_basic_imagebrowser“ ajax_pagination=“0″ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“500″]

Stand: Aug 2018