Start: 04/2018

Die Bauphase für ein weiteres Modul unseres Projektes hat begonnen. Wir bauen diesmal im Süden von Gersthofen mit dem Modul Augsburg Hirblinger Str an.

Die Gleisanlage wurde bereits erstellt. Aktuell werden die Signale aufgestellt, gefolgt vom Bau der Oberleitung.

Das Modul ist das erste im Stadtgebiet von Augsburg. Es beinhaltet im wesentlichen die Trennung der Strecken von Augsburg nach Donauwörth bzw. Ulm. Beim Vorbild entstand dieser Abschnitt in der heute bekannten Forum in den 1930er Jahren. Damals wurde die Strecke Augsburg – Ulm in diesem Bereich etwas verlegt. Um mit zwei Überwerfungsbauwerk eine weitgehend kreuzungsfreie Ausfädelung sowohl der Güterzüge als auch der Personenzüge der Ulmer Strecke zu ermöglichen ohne den Verkehr auf der Donauwörther Strecke zu behindern. Zusätzlich zweigte in diesem Bereich die Nebenbahn nach Welden ab, auf der 1986 der letzte Personenzug und 1989 der letzte Güterzug fuhr. An der Strecke nach Ulm bestand in diesem Modul von 1940 bis 1991 der Haltepunkt Augsburg Hirblinger Straße. Heute handelt es sich bei den Gleisanlagen der Ulmer Strecke in diesem Modul um einen Bahnhofsteil von Augsburg Hbf (Bft Augsburg Hirblinger Str Abzw). An der Donauwörther Strecke ist in diesem Modul nur das Einfahrsignal Augsburg Hbf und in der Gegenrichtung der Sbk 199 zu finden.

 

Augsburg Hirblinger Straße Blickrichtung Norden

Von Augsburg Hbf kommend liegen am Modulanfang (siehe Bild oben) sechs Gleise nebeneinander. Das Gleispaar ganz rechts ist die Strecke 5302 Augsburg – Ulm, die überwiegend von den Fernverkehrszügen Richtung Ulm und einzelnen Nahverkehrszügen genutzt wird. Das Gleispaar in der Mitte ist unsere Strecke 5300 Augsburg – Donauwörth. Das Gleispaar links ist die Strecke 5305, auf dem der überwiegende Teil des Güter- und Nahverkehrs von und nach Ulm verkehrt.

Augsburg Hirblinger Straße Blickrichtung Westheim

Am Abzw Augsburg Hirblinger Straße mündet die Strecke 5305 dann in die eigentliche Strecke 5302 nach Ulm ein. Gleichzeitig beginnt hier die Strecke 5301 nach Welden, die in der Mitte der beiden Richtungsgleise von und nach Ulm bis zum Haltepunkt Neusäß (außerhalb dieses Moduls) geführt wird und dort kreuzungsfrei ausgefädelt wird. Die Strecke 5301 ist heute stillgelegt, die Abzweigweichen ausgebaut, der daran anschließende Oberbau ist bis zum Hp Neusäß jedoch noch verkrautet vorhanden.

Zum Überblick nun ein Gleisplan des Moduls: Rechts kommt man aus Augsburg,  links geht es nach Donauwörth (Übergang ins Modul Gersthofen), unten geht es nach Ulm und Welden. Links zu sehen noch ein Anschlussgleis ins Unterwerk für die Bahnstromversorgung.

 

 

 

Dieser Kartenausschnitt gibt ebenfalls einen guten Überblick über das Modul:

Abschließend noch ein Foto aus 2005, das einen Regionalexpress bei der Durchfahrt im ehemaligen Haltepunkt Augsburg Hirblinger Straße zeigt:

 

Stand: 05/2018